Sprossen und Keime selber ziehen – das Superfood für deine Diät

Eine Anleitung – Sprossen und Keimlinge ganz einfach selbst zu Hause ziehen!

Ich zeige dir, wie du mit nur geringem Aufwand und in nur wenigen Tagen deine eigenen Power Greens für deine Diät ernten kannst

Wenn das heimische Gemüse und Obst recht knapp ist, brauchen wir gute und gesunde Alternativen. Eine sehr gute Möglichkeit, um sich auch während der HcG Stoffwechseldiät zusätzlich mit Mineralien und Vitalstoffen zu versorgen, ist die Verwendung von leckeren Sprossen. Die Sprossen und Keimlinge lassen sich ganz einfach zu Hause auf deiner Fensterbank ziehen. Ich zeige dir in diesem Artikel, was du dazu benötigt und was du bei der Zucht beachten solltest.

Sprossen zählen zu einem wertvollen erlaubten Lebensmittel während der HcG Diät

Warum Sprossen und Keimlinge so wertvoll sind

Sprossen und Keimlinge stecken voller Energie! Sie stellen eine gute Protein- und Vitaminquelle dar und sind daher auch besonders für Vegetarier und Veganer ideal, um ihre Eiweissaufnahme zu erhöhen. Zudem enthalten Keimlinge und Sprossen gesunde Wachstumsenzyme, die sich als eine Art Anti-Aging-Mittel positiv auf unseren Körper auswirken. Der Gehalt an gesunden sekundären Pflanzenstoffen ist ebenfalls beachtlich. Darüber hinaus sind die Sprossen sehr vielfältig im Geschmack, so dass sie sich für die verschiedensten Gerichte und Salate verwenden lassen. Zu Empfehlen ist außerdem die Zugabe zu Smoothies.

Grade während der HcG Diät oder Stoffwechselkur sind die grünen Vitalbomben eine kalorienarme und zugleich geschmacksgebende Zutat. Sie zählen aus meiner Sicht zu einem der gesündesten, erlaubten Lebensmittel während der HcH- und Stoffwechseldiät.

Welche Sprossen und Keimlinge du züchten kannst

Fast jeder kennt Kresse, Sojasprossen oder Mungobohnenkeimlinge – doch die Welt der Sprossen und Keime hat durchaus noch viel mehr zu bieten. Von nussig bis süß ist für jeden Geschmack und jede Verwendung mit Sicherheit die passende Sprossen- oder Keimsaat dabei.

Beim Kauf solltest du darauf achten, dass es sich um Samen handelt, die auch zum Verzehr geeignet sind (keine Feldsaaten!). Am besten erkundigst du dich in einem Reformhaus oder Bioladen. Du kannst dir aber die Samen auch bequem über das Internet bestellen.

Beliebte und besonders gesunde Keimlinge und Sprossen sind unter anderem:

  • Sojabohne
  • Hafer
  • Hirse
  • Roggen
  • Weizen
  • Brokkoli
  • Alfalfa
  • Mungobohne
  • Bockshornklee
  • Buchweizen
  • Rettich
  • Kresse
  • Sesam

Was du benötigst

Zum Ziehen von Keimen und Sprossen benötigst du lediglich ein Keimglas und die entsprechenden Saaten. Falls du nur Kresse züchten möchtest, dann kannst du auch einfach einen Wattebausch in ein Glas geben und die Keime darauf ziehen. Ich habe mir damals ein Starterset bei Amazon bestellt. Das Set besteht aus einem Keimglas mit Sieb und Deckel sowie Saaten für Mungobohnen, Alfalfa, Radieschen und einer Fitnessmischung.
Starterset für gesunde Sprossen und Keimlinge

Wenn du gleich mehrere Sprossen und Keimlinge ziehen willst, dann kannst du dir auch ein etwas größeres Keimgerät anschaffen.Keimgerät für eine gesunde Ernährung während der 21 Tage HcG Stoffwechselkur

Wie die Sprossen- und Keimzucht funktioniert

Es gibt Sprossenarten, die leichter zu ziehen sind als andere. Als Anfänger in der Sprossenzucht empfehle ich dir z.B. mit Kresse, Radieschen, Mungobohnen oder Alfalfa zu starten. Diese Saaten keimen recht schnell und einfach.

Der Ablauf der Sprossen- und Keimzucht ist sehr simpel und lässt sich grob in drei Schritte einteilen. Spülen, Einweichen und Ernten!

Spülen

Zuerst wäscht du das Keimglas, den Siebeinsatz und die Saaten unter fließendem, kaltem Wasser einmal gründlich ab.

Einweichen

Im zweiten Schritt werden je nach Sorte ein bis zwei Esslöffel der Samen in das Glas gegeben und mit Wasser bedeckt. Du kannst dies am besten Abends machen, um dann morgens das Wasser abgießen zu können. Kressesamen werden beispielsweise nicht über Nacht eingeweicht. Du findest die genaue Anleitung zur Keimung aber in der Regel auf der Verpackung der jeweiligen Keimsaat.

 

Tägliches Spülen

Nachdem die Saaten nun über Nacht eingeweicht sind, kannst du am nächsten Morgen das Wasser abgiessen. Nun setzt du das Sieb auf das Glas und lässt frisches und kaltes Wasser in das Glas laufen. Mit dem Wasser spülst du jetzt die Keimlinge im Glas durch. Dieses Prozedere wiederholst du zwei bis dreimal. Umso besser die Saaten gespült werden, desto besser wird das Wachstum ausfallen. Anschließend stellst du das Glas mIm Keimglas Sprossen für eine gesunde Ernährung der HcG Diät ziehenit dem Siebaufsatz bei Zimmertemperatur an einen hellen Ort (aber kein direktes Sonnenlicht). Durch den schräg stehenden Siebaufsatz kann das Restwasser aus dem Glas ablaufen. Die Saaten können nun mit der vorhandenen Restfeuchte keimen.

Was du beachten solltest

Bei der Sprossen-und Keimzucht ist das Thema Hygiene von besonders hoher Wichtigkeit! Es gibt den Spruch „Keimlinge fühlen sich dort wohl, wo sich auch Keime wohlfühlen“; also in einem feuchten und warmen Milieu. Du solltest daher darauf achten, dass du keine Keime verzehrst, die eventuell schon Schimmel angesetzt haben oder sonst irgendwie komisch anmuten.

Kinder und Menschen  mit einem geschwächten Immunsystem wird außerdem geraten, dass die Sprossen vor dem Verzehr gut gewaschen und erhitzt werden.

Wenn du dich an die simplen Hygiene-Tipps beim Umgang mit Sprossen und Keimlingen hältst und nach Anleitung vorgehst, dann kannst du deine Zöglinge ganz beruhigt verspeisen! Ich esse schon seit Jahren meine eigenen Sprossen und würde nicht mehr drauf verzichten wollen!

Ich wünsche dir viel Spaß und Erfolg bei deiner ersten Sprossenzucht!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.