Ablauf

Was genau ist die Stoffwechselkur? Wie funktioniert die Diät?

Die klassische Stoffwechselkur ist unter anderem auch als 21-Tage-Stoffwechseldiät oder als HCG-Diät bekannt.
Es handelt sich hierbei um eine Diät mit dem Ziel einer recht hohen Reduzierung des Körpergewichts innerhalb von 21 Tagen.
Durch eine strikte Reduzierung auf 500 Kalorien pro Tag über den genannten Zeitraum von 21 Tagen wird der Körper dazu angeregt, die hartnäckigen Fettdepots schmelzen zu lassen.

Damit der Körper trotzt der geringen Kalorienzufuhr von nur 500 kcal alle notwendigen Mikronährstoffe und Vitamine erhält, wird die Diätphase der Kur mit Nahrungsergänzungspräperaten positiv unterstützt. Neben der Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln wird empfohlen, dass zusätzlich ein homoöpathisches Mittel, das HCG-Hormon, supplementiert wird.
Das Hormon HCG nimmt während der Diät ebenfalls eine wichtige Funktion ein, in dem es den Stoffwechsel positiv anregt, mehr Fett zu verbrennen. Die Ergänzung des Hormons erfolgt in der Regel als Globuli oder in Form von Tropfen.

Die Ernährung während der HCG Stoffwechselkur unterliegt ebenfalls bestimmten Einschränkungen, damit optimale Ergebnisse erzielt werden können. Es wird empfohlen, während der 21 Tage möglichst auf die Zufuhr von zuviel Fetten und  Kohlenhydraten (insbesondere Zucker) zu verzichten. Der Fokus sollte auf einer eiweißbetonten Ernährung mit viel gesundem Gemüse liegen, damit möglichst viele Mineralstoffe und Vitamine zugeführt werden.

Mit einer richtig durchgeführten Stoffwechseldiät und unterstützender Einnahme von HcG Globuli oder Tropfen können – je nach Ausgangslage – bis zu 8 – 10 kg Gewichtsverlust innerhalb von 4 bis 6 Wochen erreicht werden. Im Durchschnitt nehmen die meisten Menschen ca. 5,5 kg in den ersten 4 Wochen ab. In den darauffolgenden Phasen ist aber durchaus noch ein weiterer Gewichtsverlust möglich.

Stoffwechselkur – Teufelswerk oder Engelsgabe?

Werde ich mit nur 500kcal am Tag überhaupt satt?

Zugegeben – wenn man das erste Mal von der Stoffwechseldiät hört oder liest, dann klingt sie zunächst doch sehr abschreckend – oder?

Viele schreckt der Gedanke ab, dass sie während der Diätphase nur ca. 500kcal zu sich nehmen dürfen. Wenn wir mal einen Blick über die Kalorienangaben unserer Lebensmittel werfen, dann fragt man sich doch schnell, wie man mit 500kcal am Tag satt werden soll?

Hier möchte ich dich gerne abholen und einen alternativen Vorschlag machen:

Ich biete dir den Gedanken an, den Zeitraum deiner Stoffwechseldiät ein wenig zu verlängern und dementsprechend mehr Kalorien zu dir nehmen.Wichtig ist, dass du dich insgesamt in einem Kaloriendefizit befindest. Das bedeutet, dass deine aufgenommenen Kalorien weniger sein müssen, als deine verbrauchten Kalorien. Das Prinzip ist einfache Mathematik und kein Hexenwerk. Nur durch ein Kaloriendefizit wirst du letztendlich abnehmen.

Deinen Kalorienverbrauch kannst du natürlich im Idealfall noch durch Sport und Bewegung ergänzen. Dadurch wirst du dein Gewichtsziel noch schneller erreichen. Aber auch ohne Sport wirst du mit der Stoffwechselkur gute und sichtbare Ergebnisse erzielen können.

Ernährung HCG Stoffwechselkur Rezepte

Dadurch, dass dein Fokus bei deiner Ernährung auf viel Protein liegen wird, wirst du außerdem eine längere Sättigung verspüren. Das Eiweiß wird vom Körper anders verdaut als wie Fette und Kohlenhydrate. Dein Blutzuckerspiegel steigt nicht so stark an und unterliegt keinen starken Schwankungen. Hierdurch werden Heißhungerattacken vermieden!

Aus welchen Phasen besteht die Stoffwechseldiät?

1. Die Vorbereitungsphase

Dieser Punkt wird von vielen leider oft übersehen und vernachlässigt, dabei ist er essentiell wichtig. Die Vorbereitung auf die Stoffwechselkur ist aus meiner Sicht sogar fast genauso wichtig, wie die Diät selbst. Denn wie möchtest du eine Stoffwechselkur durchführen, wenn dir die notwendigen Basics und Informationen fehlen? Oder wenn du jetzt schon weisst, dass du in der Zeit im Urlaub bist? Oder vielleicht hast du einen Sportwettkampf geplant?

Mache dir daher zunächst Gedanken darüber, in welchem Zeitraum du die Muße und die besten Voraussetzungen hast, um mit der Stoffwechselkur zu starten. Wenn du die richtigen Grundsteine legst und ein paar Dinge vorbereitest wirst du viel mehr Motivation und Durchhaltevermögen haben. Eigne dir das richtige Wissen und die Skills an, damit du durchstarten kannst. Eventuell findest du sogar jemanden, der mit dir zusammen die Kur durchführt.

2. Die Ladephase

Dauer: 2 Tage

Die Ladephase wird den ersten zwei Tagen durchgeführt. An diesen zwei Tagen ist alles erlaubt, worauf du Hunger hast! Du solltest hier vor allem auch auf fettreiche Nahrungsmittel wie Kuchen, Süßigkeiten, Fleisch, Pizza und Nudeln zurückgreifen.

Die Ladephase dient dazu, dass dein Körper zum einen Energie für die folgende Diätphase erhält. Zum anderen wird hierdurch ein wichtiger Grundstein gelegt, der dem bekannten Jo-Jo-Effekt entgegenwirkt. Dadurch das du deinem Körper das Signal gibst: „Es gibt genug Energie!“ wird er in den nächsten Tagen damit beginnen, auf deine Körperreserven zurückzugreifen und nicht in den Sparmodus übergehen.

3. Die Reduktionsphase

Dauer: 21 – X Tage

Die Dauer der Reduktionsphase beträgt 21 Tage. Es wird empfohlen, dass diese Dauer weder großartig verlängert oder verkürzt wird. Wenn du sie verkürzt, dann riskierst du eher den Jo-Jo-Effekt. Wenn du sie stark verlängerst, dann besteht vor allem das Risiko, dass dein Körper trotz der Nahrungsergänzung nicht alle wichtigen Mineralstoffe und Vitamine in ausreichenden Mengen erhält. In der Reduktionsphase werden nur noch die berühmten 500 kcal pro Tag zugeführt. Auf dem Speiseplan stehen hier vor allem Dinge, die eine geringe Energiedichte bei möglichst hohem Nahrungsmittelvolumen haben. So wirst du auch durch 500 kcal pro Tag in kein Hungerloch fallen. Empfohlene Lebensmittel sollten zudem möglichst proteinreich sein wie magere Hähnchenbrust, Filetsteaks, Tatar, Fisch, körniger Hüttenkäse, Magerquark, Tofu, Shirtaki-Nudeln usw.

In der Reduktionsphase solltest du außerdem viel trinken. Hier werden ca. 3-4 l Wasser oder ungesüßte Tees empfohlen. Auch ein schwarzer Kaffee ist ab und zu erlaubt. Alkohol, Zucker und Zuckeraustauschstoffe, einfache Kohlenhydrate aus z.B. Brot, Kuchen, Nudeln oder auch Öle und Fette zum Braten sollten möglichst in den 21 Tagen vermieden werden.

4. Die Stabilisierungsphase

Dauer: 21 – X Tage

In den nächsten drei Wochen werden die zugeführten Kalorien Schritt für Schritt wieder erhöht und ein Gewicht sollte sich auf dein erreichtes und angestrebtes Ziel einpendeln. Dein Körper wird sich nun langsam wieder an die höhere Kalorienzufuhr gewöhnen. Vermutlich wirst du in dieser Phase noch ein wenig weiter abnehmen, da die Kalorien zwar stetig, aber nicht sprunghaft, erhöht werden. Etappenweise werden nun auch wieder mehr Lebensmittel in deiner Ernährung hinzugefügt und erlaubt.

5. Die Erhaltungsphase

Die Erhaltungsphase ist aus meiner Sicht die entscheidendste und mitunter wichtigste Phase an der gesamten Stoffwechseldiät. Nachdem du deine erfolgreiche Diätphase jetzt hinter dir hast gilt es, dein neues Gewicht dauerhaft zu halten. Oder du strebst mit einem gesunden und bewussten Ernährungsverhalten in der folgenden Zeit an, noch weitere Pfunde purzeln zu lassen.

Mit der Stoffwechselkur und HcG Diät hast du einen großen Schritt in die Richtung deines Traumgewichts gemacht. Jetzt ist es an dir, dass du in der Zukunft nicht in alte und ungesunde Ernährungsgewohnheiten zurückfällst und somit deine Erfolge einbüßt.

Noch eine kleine, persönliche Anmerkung:

Genau ab diesem Zeitpunkt beginnt aus meiner Sicht für die meisten Menschen die wahre Herausforderung! Ein Großteil der Ernährungsprogramme und (Online-) Coaches lassen dich ab diesem Moment alleine, denn sie haben ihr Geld bereits an dir verdient. Ich möchte dir hier gerne mehr bieten und dich auch in dieser Phase weiterhin unterstützen und bei Fragen zur Seite stehen.